Die Kaninchenrasse „Deilenaar“ wurde 1975 in Deutschland anerkannt. Die Rasse erfreut sich einer zunehmenden Beliebtheit und auf den Ausstellungen sind steigende Tierzahlen festzustellen.
Das Deilenaarkaninchen gehört mit einem Gewicht von 2,75 –3,25 kg zu den kleinen Rassen.
Der Körper soll kurz und gedrungen sein, der Kopf kurz, breit und dicht am Körper angesetzt. Die Ohren kurz und fleischig.
Das Fell ist dicht, gut und gleichmäßig begrannt und hat eine mittlere Haarlänge.

Die Deckfarbe macht den eigentlichen Reiz und die Schönheit dieser Rasse aus. Sie ist kräftig leuchtend rotbraun und reicht seitlich an den Flanken herab und ist flockig schwarz schattiert. Die Farbe von Brust und Vorderläufen soll mit der Deckfarbe übereinstimmen, jedoch nicht schattiert sein.

Die Zwischenfarbe soll 6-8 mm breit, klar abgegrenzt und leuchtend rost- bis braunrot sein. Die Unterfarbe umfasst etwa die Hälfte der Haarlänge und ist blau. Sie sollte nur im Brust- und Schoßbereich vorhanden sein.